•   Zur Helle 13 | D-58638 Iserlohn
  • info@mpl-altena.de
  • +49 (0) 2374 9233266

SALZNEBELTEST / SALZSPRÜHTEST

Korrosionsbeständigkeit | DIN-Normen | Koch- / Streusalz

DIe Korrosionsbeständigkeit von Werkstücken ist ein wichtiges Prüfkriterium in der Werkstoffkunde. Um die Korrosionsbeständigkeit von Bauteilen zu untersuchen, steht bei mpl eine neue, moderne Salznebelkammer mit einem Volumen von 400 Litern zur Verfügung.

Die Überprüfung der Korrosionsbeständigkeit erfolgt nach den Normen DIN 50021 SS, DIN 53167, DIN EN 600068-2-52 (zyklische Belastung), DIN EN ISO 9227 und DIN EN 60068-2-11. Bei den Messungen wird das Bauteil einem Natrumchloridnebel mit einer Salzkonzentration von 5% und einer Temperatur von 35° Celsius ausgesetzt. Das Prüfteil wird dann jeweils im Abstand von 24Stunden auf Korrosion untersucht, die Prüfdauer liegt zwischen 96 und 1000 Stunden.

Gerade, wenn ein Bauteil nicht die geforderten Materialeigenschaften aufweißt, kann bei mpl direkt mit der Röntgenfluoreszenz-Mikroskopie und anderen Techniken weiter geschaut werden, was diesen Materialfehler verursacht. Wir beraten Sie gerne, sprechen Sie uns an.